Aktuell

3. GV des Vereins Musik- und Begegnungszentrum Sumiswald

Am Dienstagabend, 17. März 2015, fand im Schloss Sumiswald die 3. Generalversammlung des Vereins „Musik- und Begegnungszentrum Sumiswald“ statt. Präsident Christian Waber blickte in seinem Jahresbericht auf das vergangene Vereinsjahr 2014 zurück, welches für den Verein keine grossen Veränderungen mit sich brachte. Schwerpunkt war sicher der Botschaftsentwurf des Bundesrates. In einer Vernehmlassung über die Kulturbotschaft vom 28. Mai 2014 legte der Bundesrat fest, wie der Artikel 67 a BV im Bereich der musikalischen Förderung umgesetzt werden sollte. Der Vorstand des Musik- und Begegnungszentrums Sumiswald liess sich mit einer umfassenden Antwort vernehmen. Die Musik kommt, im Gegensatz zur Filmförderung, aus Sicht des Vorstandes viel zu wenig zum Zuge.

Der Gemeinderat von Sumiswald hat sich mit der Zukunft des Schlosses Sumiswald in einer Sitzung befasst. Die Liegenschaft ist Eigentum der Gemeinde Sumiswald und gut unterhalten. Nach dem Umzug des Altersheims in den Neubau SumiA, steht das Gebäude ab Mai 2016 leer. Aus diesem Grund prüft der Gemeinderat mehrere Varianten, damit die Liegenschaft zwischengenutzt werden kann. Zur Diskussion stehen unter anderem eine Zusammenarbeit mit dem Forum Sumiswald, eine Vermietung an Dritte für Kurznutzung bei Umbauprojekten (Beispiel SAZ Burgdorf) aber auch eine kantonale Lösung für „Provisorium Umbauten“. An der Idee des Musik- und Begegnungszentrums hält der Gemeinderat jedoch fest. Der Zweck des Vereins bleibt auch bei anderweitigen Zwischennutzungen weiterhin bestehen, denn das Schloss Sumiswald soll ja auch ein Begegnungszentrum werden, diese Begegnungen sind bei den zwischenzeitlichen Nutzungen vorprogrammiert, das Schloss wird mit Leben erfüllt.

Christian Waber informiert zudem, dass Roland Holzer, der Initiant der Idee „Musik- und Begegnungszentrum Sumiswald“, seine Demission aus dem Vorstand bekanntgegeben hat. Er bleibt weiterhin Mitglied des Vereins, engagiert sich aber nicht mehr aktiv als Botschafter und Förderer. Der Verein dankt Roland Holzer für seine Dienste und ist sich bewusst, wie viel Arbeit durch ihn geleistet wurde.

Das Protokoll der 3. GV finden Sie hier.

Bundesbeschluss über die Jugendmusikförderung angenommen!

Das Schweizer Stimmvolk hat am 23. September 2012 den Bundesbeschluss über die Jugendmusikförderung mit über 70% deutlich angenommen. Der Verein Musik- und Begegnungszentrums Schloss Sumiswald befürwortet die Gesetzesänderung zur Förderung der Musik. Er erhofft sich dadurch eine konkrete Unterstützung bei der Realisation und dem Betrieb des geplanten Musik- und Begegnungszentrum Schloss Sumiswald.
Der Verein wird sich nun mit noch mehr Schwung für das Projekt einsetzen!

Volksabstimmung Initiative jugend+musik

Am 23. September 2012 findet die Abstimmung zur Initiative jugend+musik statt. Der Verein Musik- und Begegnungszentrum Schloss Sumiswald unterstüzt die Initiative zur Förderung der Musik.

Gründung des Unterstützungsvereins

Am 23. November 2011 wurde im Schloss Sumiswald der Verein "Musik- und Begegnungszentrum Schloss Sumiswald" gegründet. Beim feierlichen Gründungsakt waren rund 30 interessierte Personen aus Politik, Musik und Kultur anwesend.

Der Verein will dazu beitragen, dass das Schloss Sumiswald künftig als Musik- und Begegnungszentrum von nationaler Bedeutung genutzt werden kann.

Volksabstimmung über Initiative jugend+musik

Die Initiative jugend+musik will bezwecken, dass die Musikförderung in der Schweiz bei Kindern und Jugendlichen dem Stellenwert des Sports gleichgestellt wird. Die Volksabstimmung über die national lancierte Initiative ist für das 2. Quartal 2012 geplant. Unterstützen auch Sie die Initiative und damit auch die Ziele des Musik- und Begegnungszentrums Sumiswald! Mehr zur Initiative unter www.musikinitiative.ch.